Otto-Maigler-Runde

Steckbrief

Länge:
10,7 km

Schwierigkeitsgrad:
leicht

Route ist ausgeschildert.
Route ist nicht organisiert.
Route ist ein Rundweg.

Routenlogo

Otto-Maigler-Runde_Logo_80x100_01.jpg

Routen-Beschreibung

Der erst im Jahr 1977 entstandene Otto-Maigler-See gehört zu den größeren Seen der Ville und ist zugleich einer der meist frequentierten Badeseen in der Region. Vor allem das Strandbad am Ufer des Sees ist aufgrund der guten Wasserqualität und des loungeartigen Ambientes sehr beliebt. Es lockt selbst überregional Sonnenanbeter und Erholungssuchende an. Darüber hinaus ist der Otto-Maigler-See für seine vielseitigen Wassersportmöglichkeiten – zum Beispiel Rudern auf der Regattastrecke sowie Surfen und Angeln – bekannt. Zum Wandern und Spazierengehen bietet die 10,7 km lange Otto-Maigler-Runde zu jeder Jahreszeit gute Bedingungen. Dabei verläuft die Tour durch Feld und Wald, vorbei am Kloster Burbach, den Überresten eines 1233 gegründeten Zisterzienserinnenklosters, und überwiegend entlang des Seeufers. Neben der Erholung bietet der Weg auch Fernblicke über die Rheinische Bucht und das Kölner Stadtgebiet.

Anfahrt:
Da es sich um einen Rundwanderweg handelt, ist der Start-/Zielpunkt frei wählbar.
Mit dem PKW bieten sich die Parkplätze „Strandbad Otto-Maigler-See“, „Otto-Maigler-See“(Navi beide: „Schnellermaarstraße“/Ecke „Zur Gotteshülfe“) und „Kloster Burbach" an.
Mit dem Bus ist der Weg über die Bushaltestellen „Otto-Maigler-See“ (711) und „Burbach“ (960, 978) (600 m Fußweg bis zum Wanderweg) zu erreichen.

Fotos

(Bilder: © Naturpark Rheinland)

Highlights am Weg