Brottüten-Stern

Der Sternenhimmel verzaubert uns Menschen zu jeder Jahreszeit. Aber wusstest du, dass unsere Sonne eigentlich auch ein Stern ist? Stell dir vor man könnte einfach zur ihr hinlaufen. Würdest du jetzt deine Sachen packen und los gehen und ohne eine einzige Pause immer immer weiter laufen, dann würdest du viele Jahrzehnte später als ein alter Opa oder eine alte Oma zurückkehren.

Einen Stern selber zu basteln geht da sehr viel schneller. Mit dieser einfachen Bastel-Anleitung kannst du dir deinen ganz eigenen Stern ins Zimmer hängen.

Auch hier im Naturpark Rheinland gibt es einige Veranstaltungen, die unter freiem Sternenhimmel stattfinden. Am 4.5. kannst du mit auf Fledermaus-Suche in den Kottenforst kommen oder aber am 11.5. Nachtfalter in der Nähe der Gymnicher Mühle aufspüren. Wenn du dich nicht fürchtest vor einer ganzen Nacht voller Abenteuer, dann kannst du die Nacht vom 23.6. auf den 24.6. im Kölner Zoo verbringen.

Um andere spannende Kurse und Veranstaltungen im Naturpark Rheinland nicht zu verpassen, könnt ihr unseren Bildungsfinder durchstöbern.

© Naturpark Rheinland

Material

  • 8 leere Brottüten
  • Bleistift
  • Kleber und Schere
  • Tesafilm
  • Locher
  • Kordel/Band/Faden
© Naturpark Rheinland

Schritt 1

Nimm deinen Klebestift und fahre damit mehrmals über die Linien der Brottüte, die im Bild Rot markiert sind.

© Naturpark Rheinland

Schritt 2

Lege nun eine zweite Brottüte auf die erste und drücke sie zusammen. Wiederhole diesen Schritt immer weiter bis alle 8 Brottüten aufeinander kleben.

© Naturpark Rheinland

Schritt 3

Male mit einem Bleistift die Linien vor, die du abschneiden möchtest. Wenn du nur die oberen Ecken abschneidest, so dass ein Haus entstehen würde, erhälst du die Grundform. Andere Schnittmuster sind ganz deiner Kreativität überlassen. Wir haben uns für diese Variante entschieden:

© Naturpark Rheinland

Schritt 4

Jetzt kannst du deine Ecken abschneiden. Nimm am besten eine große Schere, da es sehr schwer sein kann durch 8 Brottüten zu schneiden. Frage sonst deine Eltern um Hilfe, wenn du es nicht schaffst.

© Naturpark Rheinland

Schritt 5

Schneide ein quadratisches Stück Tesafilm ab und klebe es oben an die Spitze der ersten Ecke. Klebe dann ein weiteres Quadrat an die Rückseite der ersten Ecke, sowie an Vorder- und Rückseite der letzten Ecke. 

© Naturpark Rheinland

Schritt 6

Jetzt kannst du Klebstoff auf eine Seite machen, den Stern vorsichtig aufklappen und dann die beiden Seiten, die noch zusammen geklebt werden müssen, gut aneinander drücken.

© Naturpark Rheinland

Schritt 7

Die beiden Ecken, die du zuletzt zusamen gedrückt hast, müssten auch die Tesafilm-Ecken sein. Nimm den Locher und loche die Ecke möglichst mittig vom Tesafilm Quadrat. Der Tesafilm verhindert, dass die Ecke schnell einreißt. So kannst du deinen Stern für lange Zeit aufhängen.

© Naturpark Rheinland
© Naturpark Rheinland