Fachtagung "Neue Heimat Naturpark"

Auftakt des Naturparkjahrs war die Fachtagung mit dem Titel „Neue Heimat Naturpark“, die der Naturpark Rheinland am 18. September 2017 im Naturparkzentrum Gymnicher Mühle veranstaltet hat.
Insgesamt haben rund 120 Akteure aus unterschiedlichen Fachrichtungen an der Tagung teilgenommen. Diskutiert wurden die, für die Arbeit der Naturparke wichtigen Themen Tourismus, Naturschutz, Umweltbildung und Regionalentwicklung. Dazu gab es Fachimpulse unter anderem von Dr. Stefan Türk, Institut für Natursport und Ökologie der Sporthochschule Köln, Professor Roswita Wolf, Institut für Didaktik der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik in Wien sowie dem Kulturanthropologen, Food Blogger und Journalisten Johannes J. Arens und Gülcan Nitsch von der Organisation „Yeşil Çember“. Einen kabarettistischen Impuls zum Thema gab der bekannte Kabarettist und Schauspieler Fatih Çevikkollu. Neben Fachvorträgen und Diskussionen hat die Veranstaltung auch die Möglichkeit zum Netzwerken geboten. Im Anschluss gab es daher Musik mit der Kölner Band „Haleb Colonia“ und Essen aus dem Foodtruck der Organisation reFOODgees. Die Ergebnisse haben wir hier noch einmal für Sie zum nachlesen zusammengefasst.

Dokumentation der Fachtagung

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Fachtagung "Neue Heimat Naturpark" war ein voller Erfolg!

Hiermit möchten wir uns ganz herzlich bei allen Mitwirkenden bedanken, insbesondere bei den Referentinnen und Referenten, der Moderatorin Ilona Bernhart, den reFOODgees - Kochen über den Tellerrand, dem Kabarettisten Fatih Çevikkollu, der Band HalebColonia und Urban Armborst (plan deluxe Agentur für Event & Media).

Im Nachgang hat der Der Naturpark Rheinland eine Dokumentationsbroschüre der Fachtagung erstellt. Diese steht ab sofort zum Herunterladen zur Verfügung. Auf besonderen Wunsch schicken wir auch gerne ein Exemplar per Post zu.

Ihr Naturpark Rheinland

18. September 2017, 10:00 bis 18:00 Uhr, im Naturparkzentrum Gymnicher Mühle

Wir leben in einer Gesellschaft, die von Migration geprägt ist. Das gilt gerade für das Rheinland, das seit jeher Zuwanderungs- und Durchzugsregion war. Der Dialog der Kulturen hat hier eine Gesellschaft der Vielfalt geschaffen, die für die Neuankömmlinge oftmals zu einer "neuen Heimat" geworden ist.

Mit seiner Anbindung an die urbanen Zentren der Rheinschiene wird der Naturpark Rheinland zu einem Ort, an dem Integration aktiv stattfinden kann - sei es in der Freizeitgestaltung, im Naturschutz und der Pflege der Landschaft, im Naturerlebnis oder beim Entdecken von regionalen Produkten und regionaler Küche.

Nicht zuletzt die jüngste Zuwanderung von Geflüchteten stellt die Naturparke wie auch andere Akteure vor die Aufgabe, ihre Angebote noch besser auf die Bedürfnisse migrantischer Zielgruppen zuzuschneiden und entsprechende Zugänge zu schaffen. Hierin liegt eine Chance, den Naturpark zu einem Ort der Begegnung und des interkulturellen Lernens zu machen.

An diesem Punkt setzt die Fachtagung an. Sie bietet einen Perspektivwechsel durch fachliche und künstlerische Impulse, Anregungen für die Praxis sowie Gelegenheitenzum Gespräch und zum Netzwerken.

Hierzu möchte Sie der Naturpark Rheinland herzlich einladen!

Programm:

  • 09.30 Ankommen bei Kaffee & Tee

  • 10.00 Grußworte
    Wolfgang Maiwaldt, Vorsitzender der Verbandsversammlung Zweckverband Naturpark Rheinland
    Sylvia Wagner, Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

  • 10.20 Neue Heimat Naturpark - Chancen und Herausforderungen für die Naturparke in Deutschland
    Ulrich Köster, Geschäftsführer Verband Deutscher Naturparke e.V. (VDN)

Fokus Erholung und nachhaltiger Tourismus

  • 10.35 Erholung in Natur und Landschaft - inter kulturelle Beobachtungen
    Dr. Stefan Türk, Institut für Natursport und Ökologie, Deutsche Sporthochschule

Fokus Umweltbildung und Kommunikation

  • 11.05 Lernen durch Begegnung: Interkulturelle Umweltbildung
    Professor Dipl.-Päd. Dipl.-Ing. Roswitha Wolf, Institut für Didaktik, Schulentwicklung, Grüne Pädagogik & Qualitätsentwicklung Lehre, Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Wien

  • 11.35 Kaffeepause

Fokus Nachhaltige Regionalentwicklung

  • 11.55 Heimat im Bauch -Landschaft, Ernährung und Integration
    Johannes J. Arens, Kulturanthropologe,Journalist & Food Blogger

  • 12.25 Talkrunde "Über den Tellerrand ..." - Interkulturelle Gärten und andere Initiativen
    U.a. mit Carsten Friedrich, Planung & Gemeindeentwicklung ,Gemeinde Rommerskirchen und Dorothea Hohengarten, Vorstand GemeinschaftsgartenKölner NeuLand

  • 13.00 Mittagsbuffet mit "rheinischer Weltküche"

Kabarettistischer Impuls

  • 14.00 Fatih Çevikkollu, Kabarettist und Schauspieler, präsentiert Auszüge aus seinem Programm"Emfatih" (www.fatihland.de)

Fokus Naturschutz und Landschaftspflege

  • 14.15 Menschen interkulturell bewegen - für den ökologischen Wandel
    Gülcan Nitsch, Geschäftsführende Gesellschafterin, Çember - ökologisch interkulturell gGmbH

Impulse für die Praxis

  • 14.45 "Wo seid Ihr denn?" - Mit gezielter Kommunikation neue Netzwerke und Zielgruppen erreichen
    Prasanna Oommen-Hirschberg, Inhaberin von OOMMEN OH! HOPPE Büro für Kommunikation sowie Pressesprecherin der Zukunftsakademie NRW e.V.

  • 15.15 Kaffeepause

  • 15.30 Schnupperkurs "Erfolgreich interkulturell arbeiten - mehr als nur Fettnäpfchen vermeiden!"
    Meryem Atam, Interkulturelle Trainerin und Dozentin, Diplom-Übersetzerin für Arabisch und Türkisch, Freie Journalistin

  • 16.20 Abschlusstalk & Ausblick

  • 16.30 Get Together und Ausklang
    Mit reFOODgees - Kochen über den Tellerrand (Food Truck), Musik, Gelegenheit zum Besuch des Infomarktes, Wassererlebnisparks und des KM51- Erftmuseum

  • 18.00 Ende der Veranstaltung

Moderation: Ilona Bernhart

gefördert durch: