Die Rheinebene

Die Rheinebene erstreckt sich westlich des Rheins bis an den Villerücken heran, der den Naturpark von Nord nach Süd auf einer Länge von 50 km durchquert.
Regelmäßige Überflutungen formten die Landschaft und sorgten für die guten Böden. Eine Fülle landwirtschaftlicher Produkte wird hier angebaut. Seit der Römerzeit ist die Rheinebene als der "Gemüsegarten Kölns" bekannt.
Bis weit über das Mittelalter hinaus war Köln auf die Produkte von dort angewiesen: Kohlarten, Salate, Bohnen, Porree und Möhren, aber auch Getreide, Obst und Blumen.
Viele dieser Produkte werden heute im direkten Hofverkauf angeboten - und weltweit vermarktet.

Entdeckertipps:

Gemüsefelder Bornheim

53332 Bornheim-Roisdorf-Brenig

Obstkulturen

53332 Bornheim-Brenig

Naturschutzgebiet Entenfang

50389 Wesseling-Berzdorf

Barockgarten Haus Entenfang

50389 Wesseling-Berzdorf

Tourentipp: