Das Vorgebirge

Schon seit Jahrhunderten nennt der Volksmund den östlichen Villehang das "Vorgebirge". Aus Kölner Sicht waren es die Vorberge auf dem Weg nach Aachen oder Trier. Der Begriff wird bereits Mitte des 15. Jahrhunderts urkundlich durch eine Kölner Marktordnung belegt, die den Verkauf von Obst und Früchten "us dem Vurberge" regelte.
Im Vorgebirge haben Lössablagerungen für beste Böden gesorgt. Das begünstigt den intensiven Obst- und Gemüseanbau. Außerdem ist das Vorgebirge eines der größten deutschen Anbaugebiete für Spargel - nur hier gibt es den berühmten "Brühl-Bornheimer Spargel". Die regionalen Produkte können auch direkt vor Ort im Hofverkauf erworben werden.

Entdeckertipps:

Burg Heimerzheim

53913 Swisttal-Heimerzheim

Schloss Miel

53913 Swisttal-Miel

Burg Morenhoven

53913 Swisttal-Morenhoven

Eiserner Mann

53913 Swisttal

Obstbau-Museum

53332 Bornheim-Merten

Burg Odendorf

53913 Swisttal-Odendorf

Roisdorfer Brunnen

53332 Bornheim-Roisdorf

Kamelleboom

53347 Alfter

Swister Turm

53919 Weilerswist

Tourentipps:

Klüttenweg

Länge der Route: 16,8 km

Römerkanal-Wanderweg: Etappe 5

Länge der Route: 22 km

Römerkanal-Wanderweg: Etappe 6

Länge der Route: 15 km