Naturpark macht Schule

Mit Förderung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) initiierte der Dachverband der deutschen Naturparke (VDN) bis Ende 2014 das Projekt "Netzwerk Naturpark-Schulen". An dem Projekt waren bundesweit 14 Modell-Naturparke mit ihren Partnerschulen beteiligt. Zu den Modell-Naturparken gehörte auch der Naturpark Rheinland.

Das Projekt "Netzwerk Naturpark-Schulen" leistete einen wichtigen Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung. Damit ist eine Förderung u. a. der Gestaltungskompetenz im Sinne von vorausschauendem, planendem und vernetztem Denken, der Fähigkeit zur Solidarität, der Verständigungs- und Kooperationskompetenz sowie der Fähigkeit zur Reflexion über individuelle und gesellschaftliche Leitbilder gemeint. Dieser Ansatz wird ergänzt durch eine umfassende Wissensvermittlung.
Kern des Projektes war der Aufbau einer festen, dauerhaften Kooperation zwischen den Naturparken und Schulen. Im Mai 2015 ist die erste Partnerschule im Naturpark Rheinland als "Naturpark-Schule" ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung erfolgt nach speziellen Kriterien, nach denen sich die Schulen verpflichten, Naturparkthemen und Themen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) regelmäßig im Unterricht zu verankern und damit einen Beitrag zur BNE zu leisten.

Zu den Themen aus der Naturpark-Region gehören etwa biologische Vielfalt, Natur und Landschaft, Kultur und Handwerk sowie Land- und Forstwirtschaft. Sie werden in den Naturparkschulen regelmäßig im Unterricht oder auch bei Exkursionen oder an Projekttagen der beteiligten Schulen behandelt. Außerschulische Partner wie Förster, Naturschützer und Landwirte werden einbezogen. Die Schülerinnen und Schüler lernen auf diese Weise die Besonderheiten ihrer Heimatregion kennen und schätzen.
Zusätzlich zur reinen Wissensvermittlung gehört zu den Grundlagen des Projekts dabei vor allem auch die Vermittlung von Gestaltungskompetenz. Kinder werden in die Lage versetzt, zu hinterfragen, welche Rolle sie bei den behandelten Themen spielen und welche Gestaltungsmöglichkeiten sie haben. Ganz nebenbei lernen sie dabei Begriffe und Zusammenhänge einer nachhaltigen Entwicklung kennen.

Jede Schule kann Naturpark-Schule werden!

Es hat viele Vorteile, Naturpark-Schule zu sein.
Nehmen Sie zu uns Kontakt auf! Wir beraten Sie gerne.

Ansprechpartner:

Dipl. Geogr. Dominik Liebenstein
Zimmer: 5
Tel.: +49(0)2271 83 49424
liebenstein(at)naturpark-rheinland.de

Unsere Partnerschulen

EGS Bodelschwingh Bonn

Die Bodelschwinghschule ist eine dreizügige evangelische Grundschule der Stadt Bonn im Stadtteil Bad Godesberg. Sie liegt im Ortsteil Friesdorf am Rande des Kottenforstes. Im Mai 2015 wurde sie zur ersten Naturpark-Schule im Naturpark Rheinland ausgezeichnet. Die Berichterstattung zur Auszeichnung finden Sie hier.

 

 

KGS Sankt Martin Rheinbach

Die katholische Sankt Martin Schule ist eine dreizügige Grundschule der Stadt Rheinbach. Sie liegt im Herzen von Rheinbach, umgeben von der alten Stadtmauer und dem Hexenturm. Im Juni 2017 wurde sie zur zweiten Naturpark-Schule ausgezeichnet. Die Berichterstattung zur Auszeichnung finden Sie hier

Unterstützt und gefördert wird die Zusammenarbeit mit der KGS St. Martin durch die Kreissparkassenstiftung für den Rhein-Sieg-Kreises.