Windmühle Stommeln

Die Windmühle in Stommeln - heute das Wahrzeichen dieses Ortsteils - wurde der Gemeinde im Dezember 1571 vom Herzog von Jülich gegen Zahlung von 300 Gulden Entschädigung in Dauerpacht gegeben - dies ist die früheste urkundliche Erwähnung der Mühle, so dass ihr Alter nicht eindeutig genannt werden kann.

1704 wurde die Mühle - damals noch als hölzerne Bockmühle - aus nicht bekannten Gründen neu errichtet.
Anfang des 19. Jahrhunderts wurde die Gemeinde Stommeln zum Eigentümer der Mühle. 1860-64 entstand dann auf dem Mühlenberg die gegenwärtige Turmwindmühle.

Die Gemeinde führte den Pachtbetrieb noch bis zum Jahre 1936 fort. Danach wurde sie an Privateigentümer verkauft, trat 1975 außer Betrieb und drehte sich bis Mitte der 90er Jahre nur noch zu besonderen Anlässen.

In den 90er Jahren wurde die Mühle mehrfach in Teilen saniert und ist bis heute funktionsfähig.

Besonderes Kennzeichen der Mühle sind ihre mit Aluminiumplatten ausgestatteten Flügel, die auf die Windlage eingestellt werden können.

Im Rahmen des Tags des offenen Denkmals und nach Vereinbarungen mit den heutigen Eigentümern kann die Windmühle mit Führung besichtigt werden.

Adresse

Mühlenweg 13

50259 Pulheim-Stommeln

Tel.: (02271) 834160

(Bilder: Kreisarchiv Rhein-Erft-Kreis)