Feuchtbiotop Dünstekoven

Bereits in den 1980er Jahren wurde in der Kiesgrube am Rand des Kottenforstes ein Feuchtbiotop in mehreren Segmenten angelegt.

Das Naturschutzgebiet beträgt heute ca. 50 ha und hat sich zu einem Lebensraum zahlreicher heimischer Vögel, Amphibien, Insekten und Zugvögel entwickelt.

In den ehemaligen Betriebsgebäuden der Kiesgrube ist eine Naturschutzstation des NABU untergebracht.

Adresse

53913 Swisttal-Dünstekoven

(Bilder: S.Guygay)