Burg Niederkastenholz

Im 12. Jahrhundert begann der Bau von Burg Niederkastenholz am östlichen Ortsrand, deren ältester Teil der massive Bruchsteinwohnturm aus der Zeit um 1200 ist.

Auf den Grundmauern der mittelalterlichen Vorburg errichtete man im 17. und 18. Jahrhundert eine dreiflügelige Hofanlage, die bis heute ihre charakteristische Geschlossenheit beibehalten hat. Das Tor zeigt anschaulich noch Vorrichtungen einer Zugbrückenanlage, wie z.B. Rollenlöcher und Zugbrückenblende. Der Wappenstein und die übrige Toranlage ist aus Blaustein geschlagen. Östlich schließt sich das sogenannte Brennhaus an, es wird angenommen, dass hier Weinbrand hergestellt wurde.

Durch das Haupttor kann man einen Blick in die Anlage werfen, die Burg ist aber nicht öffentlich zugänglich.

Adresse

Kastenhofer Burgstraße 2

53881 Euskirchen-Niederkastenholz