Schloßhotel Kommende Ramersdorf

Vor fast 800 Jahren lebten hier zwölf Brüder des Deutschen Ritterordens. In der Kommende schulten sie Anfänger ihres Standes und unterstützten ihren Orden wirtschaftlich. Jahrhunderte später dann, nach Kreuzzügen, Dreißigjährigem
Krieg und Französischer Revolution ging das Anwesen 1804 in Adelsbesitz über.

Das 20.000 Quadratmeter große Anwesen mit dem imposanten Hauptgebäude und der angrenzenden Remise war nach dem Zweiten Weltkrieg in den Besitz der damaligen Bundesbahn übergangen. Als der heutige Eigentümer, Wolfgang Bartel, die Kommende 1978 kaufte, war sie knapp ihrer Zerstörung entgangen.

Der Antiquitätenhändler und seine Familie betreiben auf der Kommende heute ein Hotel - mit extra dicken Fensterscheiben, ein Restaurant mit gehobener Küche und ein Café in den fachwerkartigen Häusern der Remise. Von der Terrasse aus bietet sich ein atemberaubender Ausblick auf Bonn und das Rheintal.
Das Hauptgebäude beherbergt ein Antiquitätengeschäft. In den langen Gängen und Sälen, die von dunkelbraunen Kassettendecken überragt werden, stehen Kommoden, Spiegel, Vitrinenschränke aller Art. Diese edel-geheimnisvolle Atmosphäre dient auch als Kulisse für Hochzeitsgesellschaften und Bankette.

Adresse

Oberkasseler Str. 10

53227 Bonn-Beuel

Tel.: (0228) 440734

Fax: (0228) 444400

kommende_Ramersdorf_aussen.jpg
kommende-ramersdorf-zimmer.jpg
Kommende_Ramersdorf_restaurant.jpg