Burgenroute rund um Rheinbach

Steckbrief

Startpunkt

Bahnhof Rheinbach

Endpunkt

Bahnhof Rheinbach

Länge:
47 km

Schwierigkeitsgrad:
mittel

Route ist nicht ausgeschildert.
Route ist nicht organisiert.
Route ist kein Rundweg.

Routen-Beschreibung

Die 47 km lange Fahrradtour führt zwischen Swisttal-Heimerzheim und Rheinbach überwiegend durch die weiten Ackerflächen der Zülpicher Börde.

Rund 5 km der Strecke begleiten den Swistbach, ca. 10 km verlaufen durch die Wälder des Kottenforst, Forst Wehrbusch und den am Eifelanstieg gelegenen Rheinbacher Stadtwald.

An der Strecke liegen u.a. sechs Burgen aus dem 12. bis 18. Jahrhundert, Kirchen, ein Kloster, ein Teilstück der römischen Wasserleitung, das Naturparkzentrum des Naturpark Rheinland und das Rheinbacher Glasmuseum.

Besonderheit

Als Auftakt oder Abschluss der Tour bietet sich ein Abstecher zum Naturparkzentrum und zum Glasmuseum im Himmeroder Hof in Rheinbach an.


Eine Besichtigung des Hexenturms in Rheinbach ist nach Voranmeldung unter 02226 / 91 72 47 möglich. Der Name erinnert an die zahlreichen Rheinbacher Hexenprozesse während der Jahre 1631-1636.

Wegbeschreibung

1. Ausgangspunkt ist der Bahnhof in Rheinbach. Zunächst nach links auf der Straße „Am Getreidespeicher“ (Schautafel Römerkanal). An der Kreuzung mit der Gymnasiumstrasse (L 113) nach links in Richtung Ramershoven, B 266 und A 61 überqueren.

Vor Ramershoven links in die Peppenhovener Straße in Richtung Peppenhoven abbiegen. In Peppenhoven rechts in die L 493 (Abstecher zur Burg Peppenhoven).


2. Nach ca. 300 m nach rechts in die K 65 Richtung Ramershoven. Nach 300 m links ab über die Felder in Richtung Flerzheim. Vor Flerzheim links ab Richtung Swistradweg. An der Schutzhütte links ab und dem Swistradweg weiter folgen.


3. In Morenhoven (Abstecher zur Burg Morenhoven) rechts ab über die Swistbrücke und über die Burgstraße in Richtung Buschhoven (L 493). In Buschhoven vom Karl-Kaufmann-Weg rechts ab in die Alte Poststraße, links in die Schmittstraße. Die B 56 überqueren und an der Kapelle rechts vorbei.


4. Rechts in einen Waldweg bis zum Forsthaus Buschhoven, hier dann scharf links abbiegen. Nach ca. 3 km links abbiegen, vorbei an Kiesgruben nach Dünstekoven. Vor Dünstekoven links ab Richtung Gut Capellen.


5. Rechts in die Capellenstraße, links auf die L 163 einbiegen. nach 200 m rechts ab durch Felder und Wiesen über die Swistbrücke. Rechts auf den Swistradweg. Am Ortseingang Heimerzheim erneut über eine Swistbrücke und links in die Schützenstraße, entlang der Bachstraße (Abstecher zur Burg Kriegshoven und Burg Heimerzheim) und danach links in die Vorgebirgsstraße.


6. Die L 163 überqueren, geradeaus in die K 61 Richtung Straßfeld. Nach ca. 3 km vor Straßfeld links ab in Richtung Ollheim. Am Ortsrand Ollheim links in die Breite Straße (K9). Nach etwa 100 m im spitzen Winkel rechts nach Mömerzheim. Vor Mömerzheim halb-links in Richtung Ludendorf.


7. Vor Ludendorf links in die Escher Straße (Abstecher zum Kloster Essig). In Ludendorf geradeaus in die Ringstraße und die B 56 überqueren. Nach ca. 300 m hinter dem Bachlauf rechts ab und nach ca. 1 km die B 266 überqueren (Abstecher zur Burg Miel).


8. Am Ortsrand von Odendorf links ab (Abstecher zur Burg Odendorf), nach 200 m parallel zur Bahnstrecke links und gleich wieder rechts Richtung Oberdrees. Nach ca. 1,5 km vor Oberdrees rechts abbiegen und die Bahnstrecke überqueren. Nach 1,1 km rechts und nach ca. 700 m links auf die K 51 fahren. Bis zur L 493, dann rechts halten.


9. Bereits nach 300 m am Parkplatz links ab und durch den Rheinbacher Wald. Nach 1,2 km links einbiegen. Die L 113 überqueren, weiter geradeaus fahren. Nach ca. 1,3 km an der Waldkapelle die L 492 überqueren und auf den Waldweg Richtung Rheinbach.


10. Über die Straßen „Grüner Weg“ und „Stadtpark“ nach der Gräbbachbrücke rechts in die Palottistraße (Abstecher Burg Rheinbach und Hexenturm, Glasmuseum, Naturparkzentrum). An der Kapelle weiter dem Bach folgend in die Schützenstraße. Nach Überquerung der Koblenzer Straße in den Gräbbachweg links ab. Weiter auf Römerkanal und Am Getreidespeicher zurück zum Bahnhof.



Fotos

(Bilder: H. Pützler, Naturpark Rheinland)

Highlights am Weg

Burg Heimerzheim

53913 Swisttal-Heimerzheim

Burg Morenhoven

53913 Swisttal-Morenhoven

Burg Odendorf

53913 Swisttal-Odendorf

Burg Peppenhoven

53359 Rheinbach-Peppenhoven

Belaks

53359 Rheinbach

Milchziegenhof Minten

53359 Rheinbach-Ramershoven

Pilgerweiher

53359 Rheinbach

Wanderparkplatz Buschoven

53913 Swisttal-Buschoven

Gut Capellen - Schillingskapelle

53913 Swisttal-Dünstekoven

Hotel Weidenbrück

53913 Swisttal-Heimerzheim

Siebenschuss

53913 Swisttal

Wasserschloss Müttinghoven

53913 Swisttal-Müttinghoven

Zehnthof

53913 Swisttal-Odendorf

Fernblick Buschhoven

53913 Swisttal-Buschhoven

Feuchtbiotop Dünstekoven

53913 Swisttal-Dünstekoven

Rosa Mystica

53913 Swisttal-Buschhoven

Grandrathskreuz

53913 Swisttal-Dünstekoven

Katharinenkreuz

53913 Swisttal-Dünstekoven