Mini-Insektenhotel

Die Aufgabe von Naturparken ist u.a. der Schutz von Natur und Landschaft. Auf einer Fläche von 1.045 km² bietet der Naturpark Rheinland eine Vielzahl von Lebensräumen für Tiere und Pflanzen. Insekten sind für ein intaktes Ökosystem unverzichtbar. Sie tragen zur Vermehrung von Pflanzen und zur Bodenfruchtbarkeit bei. Gerade die Bestäuber leisten einen wichtigen Beitrag zur Versorgung der Menschen mit Nahrungsmitteln. Im Naturpark Rheinland leben einige seltene und geschützte Insektenarten. Mit einfachen Nisthilfen für Insekten kann jeder von uns einen kleinen Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität beitragen.

Der Begriff Biodiversität setzt sich zusammen aus bios (griechisch, = Leben) und diversitas (lateinisch, = Verschiedenheit) und bezeichnet die Vielfalt des Lebens auf der Erde.

Material

      • einfache Holzkiste oder Dose
      • mehrere Bambusstangen oder
         markige Äste (z.B. Holunder)
      • eine Säge
      • etwas Schmirgelpapier

      • Stroh bzw. Strohhalme
      • evtl. etwas Kaninchengitter
        (Maschenweite 23 cm)

    Schritt 1

    Säge die Äste bzw. Bambusstangen auf die Höhe der Holzkiste oder der Dose zu und schmirgele die Schnittkanten etwas ab, damit keine Halmkanten das Loch versperren oder die Ränder ausgefranst aussehen. Insekten mögen es, wenn ihre Eingangstür glatt und gepflegt aussieht.

    Schritt 2

    Stelle die Stangen hochkant eng zusammen in die Kiste und fülle die Hohlräume zwischen den einzelnen Stangen mit Stroh oder anderen Ästen, um das Ganze zu stabilisieren.

    Damit keine Vögel das Insektenhotel mit einer Snackbar verwechseln, kann etwas Kaninchengitter
    über den Öffnungen der Röhrchen befestigt werden.

    Schritt 3

    Das Insektenhotel sollte an einem trockenen und geschützten Ort aufgestellt werden. Der Eingang sollte dabei nach Möglichkeit nach Südsüdost zeigen. Insekten mögen es warm und trocken.

    Schau dir beim Aufstellen bzw. Aufhängen deines Insektenhotels die Umgebung genauer an: Gibt es genügend blühende Futterpflanzen für die Insekten? Gibt es Bäume, Sträucher oder vielleicht auch eine Blumenwiese in der näheren Umgebung? Wenn nicht, vielleicht hast du ja die Möglichkeit einen Streifen im Blumenbeet oder einen Topf mit Wildblumen auf dem Balkon anzulegen.