Osterhase und Osterhuhn

Ostern steht schon bald vor der Tür und passend zum Thema haben wir eine Eierbecher-Bastelidee für euch. So werden die Frühstückseier am Ostermorgen gleich viel besser schmecken.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Das Naturparkzentrum Himmeroder Hof in Rheinbach lädt am 24.03. und 25.03. Familien zum gemeinsamen Osterbasteln ein. Am 02.04. geht´s mit dem Eifelverein in den Rheinbacher Wald auf Ostereiersuche.

Schau doch ab und zu bei unserem Bildungsfinder rein, um diese und viele weitere Veranstaltungen nicht zu verpassen.

© Naturpark Rheinland

Material

  • Leerer Eierkarton
  • Wasserfarbkasten und Pinsel
  • Schwarzer Filzstift
  • Ausgedruckte Schablone
  • Kleber und Schere
  • Nagelschere oder kleines Messer
  • Altes Zeitungspapier als Unterlage
© Naturpark Rheinland

Schritt 1

 

Schneide aus deinem Eierkarton eine Spitze mit anhängender Vertiefung aus.

 

 

© Naturpark Rheinland

Schritt 2

Nimm nun die Schablone und schneide die einzelnen Teile aus. Wenn du es zu schwierig findest die Schnurbarthaare des Hasen auszuschneiden, kannst du sie ihm auch später mit Filzstift aufmalen.

© Naturpark Rheinland

Schritt 3

Nimm einen der Eierkarton Stücke und runde die Ecken der "Wand" hinter der Vertiefung etwas ab. Dieses Stück Eierkarton wird später dein Hase sein.

 

 

© Naturpark Rheinland

Schritt 4

Bemale die Spitze des Eierkartons mit den abgerundeten Ecken in deiner "Hasenfarbe" und die Vertiefung mit einer beliebigen anderen Farbe. Sie wird später der Rucksack des Hasen sein. Male auch Füße und Ohren an und denk daran alle Teile von beiden Seiten zu bemalen.

Und welche Farbe hat dein Huhn? Bemale dein zweites Stück Eierkarton mit deiner "Hühnerfarbe", sowie Kamm und Schnabel in rot.

Lege nun alle Teile zum Trocknen zur Seite.

© Naturpark Rheinland

Schritt 5

Ist alles getrocknet, knickst du die Füße einmal in der Mitte und klebst die hintere Hälfte in die Innenseite der Spitze.

Danach kannst du die Ohren des Hasen auf die Rückseite der Spitze kleben.

Auf unserem Bild ist die Rückseite der Ohren und Füße nicht bemalt, damit ihr besser erkennen könnt wo sie fest geklebt wurden.

© Naturpark Rheinland

Schritt 6

Bei deinem anderen Eierkarton kannst du auf der Spitze einen kleinen Schnitt mit einem Messer oder einer Nagelschere machen und den Kamm hinein stecken. 

Mach auch einen kleinen Schnitt auf die Vorderseite der Eierkarton Spitze, knicke deinen Schnabel einmal in der Mitte und steck ihn mit dem Knick voran in den Schlitz.

© Naturpark Rheinland

Schritt 7

Zum Abschluss musst du noch die Schnurbarthaare des Hasen etwas gekreuzt aufkleben. Ist das zu schwierig, kannst du sie auch zusammen mit Augen und Mund aufmalen.

Jetzt fehlen dem Huhn nur noch die Augen. Male auch sie mit dem Filzstift auf.

Natürlich brauchen Osterhase und Osterhuhn noch Eier oder Schokolade mit denen du ihre Körbe beladen kannst.

Wir wünschen Guten Appetit und ein frohes Osterfest!!

© Naturpark Rheinland