Naturpark Rheinland

Liebe Leserinnen und Leser,

wieder einmal blicken wir auf ein ereignisreiches Jahr im Naturpark Rheinland zurück.

Zu den Höhepunkten in 2019 gehörten unsere Jubiläumsfeier zum 60-jährigen Bestehen des Naturparks, die Eröffnung der EFRE-Projekte „Rheinische Apfelroute“ und „Römerkanal-Informationszentrum“ in Rheinbach sowie der Startschuss unseres eigenen EFRE-Projektes „Lern- und Forschungslandschaft Neue Erft“ am Standort Naturparkzentrum Gymnicher Mühle.

Besonders erfreut waren wir auch über die Auszeichnung der Naturparkzentren Gymnicher Mühle, Friesheimer Busch und dem Himmeroder Hof als BNE zertifizierte Einrichtungen. So konnten wir erneut viele Aktivitäten im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) weiter ausbauen und unsere Naturparkzentren weiter vernetzen.

Das Team des Naturpark Rheinland wünscht Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit, einen guten Rutsch und einen guten Start ins neue Jahr!

Harald Sauer, Geschäftsführer
 

60 Jahre Naturpark Rheinland

Am Sonntag, den 22. September, feierte der Naturpark Rheinland sein 60-jähriges Jubiläum mit offiziellem Festakt und Familienfest an der Bonner Waldau. Zahlreiche Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung sowie Institutionen, die seit vielen Jahren mit dem Naturpark zusammenarbeiten, würdigten dabei die Arbeit des Naturparks.

 

Von 11 bis 18 Uhr fand rund um das Haus der Natur das „Naturpark Familienfest“ mit vielfältigen kostenfreien Umweltbildungsangeboten, Entdecker-Westen Touren auf dem Weg der Artenvielfalt für Kinder und Waldführungen für Erwachsene statt.
Ein Höhepunkt war das Konzert der kapverdischen Sängerin Nancy Vieira, die aufgrund der Partnerschaft zwischen den Naturparken auf der Kapverden-Insel Santo Antão und dem Naturpark Rheinland, seit 2018 als offizielle Naturparkbotschafterin aktiv ist.

 

Mehr Informationen über den Naturpark Rheinland. 

 

Umgestaltetes Naturparkzentrum Himmeroder Hof und neues Römerkanal-Informationszentrum

Das Naturparkzentrum Himmeroder Hof ist eine von vier Bildungs- und Informationseinrichtung des Naturpark Rheinland. Die neue Ausstellung stellt die landschaftliche und kulturelle Vielfalt des 1.000 km² großen Naturparks vor, der unmittelbar vor den Toren der Städte Köln und Bonn liegt.
Eine Einladung zum Entdecken!

Besucher erhalten an der Infotheke touristische Auskünfte, kostenfreie Broschüren und detaillierte Wander- und Radkarten, mit denen sofort vom Naturparkzentrum aus in die reizvolle Umgebung gestartet werden kann. Das Naturparkzentrum ist eine zertifizierte Einrichtung für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Es wird nachhaltige Umweltbildung vor allem für Schulklassen angeboten.

 

Neben dem Glasmuseum und dem Naturparkzentrum des Naturpark Rheinland beherbergt der historische Himmeroder Hof in Rheinbach seit Ende September auch das Römerkanal-Infozentrum.

Das Römerkanal-Infozentrum liegt ziemlich genau auf der Hälfte des Römerkanal-Wanderwegs. Hier ist alles was man zum Römerkanal und zum Wasserbau der Römer wissen muss vereint: eine spannende Ausstellung, Führungen, Bildungsangebote sowie sämtliche Informationen zum Römerkanal-Wanderweg und den Regionen durch die er verläuft. Außerdem finden hier regelmäßig Veranstaltungen zum Thema Römer statt. Das Infozentrum ist barrierefrei gestaltet und der Eintritt ist frei.

Den Übergang zum Römerkanal-Infozentrum bildet der interaktive Ausstellungsteil des Naturparkzentrums Himmeroder Hof zum Thema Römerkanal-Wanderweg. Es gibt Einblicke in die sieben einzelnen Etappen durch mehrsprachige Filmsequenzen.

 

Mehr Informationen unter www.roemerkanal.de

 

EFRE Projekt "Lern- und Forschungslandschaft Neue Erft"

Der Startschuss des EFRE Projektes fiel am 22. März passend zum Weltwassertag!

Um den ökologischen Zustand der Erft zu verbessern, wird der Erftverband das Gewässer bei Erftstadt-Gymnich in ein neues Flussbett verlegen.
Dadurch wird sich die Landschaft rund um das Naturparkzentrum Gymnicher Mühle stark verändern. Es ist anzunehmen, dass sich die ökologische Vielfalt in den kommenden Jahren positiv entwickelt und neue Pflanzen und Tierarten beobachtet werden können.

 

Der Naturpark Rheinland möchte die mit der Renaturierung verbundenen Veränderung der Natur und Landschaft langfristig beobachten, umfassend erfassen und dokumentieren.
Im Rahmen eines sogenannten „Bürger-Wissenschaft-“ oder „Citizen-Science-“ Projektes, sollen Schul- und Kindergartenkinder, Studierende und interessierte Erwachsene langfristig die Veränderungen der Flusslandschaft beobachten. Dazu entwickelt der Naturpark in Zusammenarbeit mit Partnern, wie zum Beispiel der TH Köln, wissenschaftliche Erfassungsmethoden, die auch für Laien einfach zu verstehen und umzusetzen sind.

Am 27. Oktober fand der erste "Erft-Forscher-Tag" zum Projekt im Naturparkzentrum Gymnicher Mühle statt.

 

Mehr Informationen zur "Lern- und Forschungslandschaft Neue Erft" gibt es hier.

 

Erft-Forscher-Tag

Am letzten Sonntag der Herbstferien fand am Naturparkzentrum Gymnicher Mühle der erste „Erft-Forscher-Tag“ statt. Im Mittelpunkt des Familienfestes stand die „Erft“. Kleine und große Forscher*innen erfuhren in Vorträgen, Exkursionen, Führungen und zahlreichen Mitmachaktionen alles über den 103 km langen Fluss, der bei Bad Münstereifel entspringt und in Neuss in den Rhein mündet.

Kurze Vorträge gaben Einblicke in die faszinierende Tierwelt der Erftaue. Führungen durch das Erftmuseum zeigten, wie der Fluss bereits seit Jahrhunderten die Landschaft prägt und bei einem geführten Spaziergang im Landschaftspark Erftaue wurden spannende Details vermittelt, wie der ökologische Zustand des Flusses zukünftig durch Renaturierungsmaßnahmen verbessert werden kann. Im Wassererlebnispark und der Wasserwerkstatt luden kleine Bastel- und Forscherstationen dazu ein, den Lebewesen im Fluss genauer auf den Grund zu gehen.

Das Fest ist Teil des Projektes „Lern- und Forschungslandschaft Neue Erft“, das durch das Land NRW und die Europäische Union gefördert wird. Ziel des Projektes ist es, gemeinsam mit Schulklassen und interessierten Bürger*innen die Veränderungen, die mit den Renaturierungsmaßnahmen der Erft einhergehen, langfristig zu beobachten und zu dokumentieren.

 

Rheinische Apfelroute

Im Mai 2019 wurde die rheinische Apfelroute eröffnet. Diese Radroute verbindet auf einer 124 km langen Hauptroute und sechs Nebenrouten (weitere 160 km) alle Kommunen und Gemeinden des linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreises miteinander. Jeder Streckenabschnitt hat seinen besonderen Reiz und bietet einmalige Einblicke in das größte Obst- und Gemüseanbaugebiet Nordrhein-Westfalens.

Landwirtschaft, Natur und Kulturlandschaft stehen im Vordergrund auf der Rheinischen Apfelroute: Ausgedehnte Obstplantagen, bunte Gemüsefelder, beeindruckende Aussichten und malerische Ortschaften bilden den Kern der Route. Besonders im Frühling zur Obstblüte und im Herbst zur Ernte bieten sich einmalige Anblicke.

Mehr Informationen zur Route unter www.apfelroute.nrw

 

Naturpark-Jahreskalender

Der neue Naturpark-Jahreskalender ist wieder da!

Unter dem Motto "Biodiversität im Naturpark" haben wir uns in 2020 den Insekten gewidmet. Im Naturpark Rheinland leben viele seltene und geschützte Arten. Sie sind für ein intaktes Ökosystem wichtig und tragen zur Vermehrung von Pflanzen und zur Bodenfruchtbarkeit bei. Mit einfachen Nisthilfen kann jeder von uns einen kleinen Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität beitragen.

Der Begriff Biodiversität setzt sich zusammen aus bios (griechisch, = Leben) und diversitas (lateinisch, = Verschiedenheit) und bezeichnet die Vielfalt des Lebens auf der Erde.

 

Zahlreiche regionale Veranstaltungen und Termine im Naturpark finden Sie wie immer in unserem schön gestalteten Naturpark Jahreskalender.
Achten Sie auch auf unser kleines Oldtimer-Icon, welches die Veranstaltungen kennzeichnet, an denen wir mit unserem charmanten Infomobil vor Ort sind!

 

Kostenfreie Exemplare des Kalenders können - solange der Vorrat reicht - in der Geschäftsstelle des Naturparks im Löhrerhof in Alt-Hürth oder in den Naturparkzentren "Himmeroder Hof" und "Gymnicher Mühle" (im KM-51 Das Erftmuseum) zu den allgemeinen Öffnungszeiten abgeholt werden.

 

Naturpark-Adventskalender

Verpassen Sie nicht unseren Online-Adventskalender!

Hinter den Kalendertürchen gibt es weihnachtliche Ideen und Tipps zu Veranstaltungen im Naturpark zu entdecken. Da ist für Groß und Klein etwas dabei!

Viel Spaß beim Öffnen!

 

Hier geht es direkt zum Adventskalender.

 

Öffnungszeiten im Dezember

Die Geschäftsstelle des Naturpark Rheinland im Löhrerhof bleibt zwischen den Feiertagen geschlossen. Wir sind ab dem 06. Januar 2020 wieder für Sie erreichbar.

Hier geht es zu den Geschäftszeiten des Naturpark Rheinland.

 

Naturparkzentrum Gymnicher Mühle:

Auch wenn der Wasserpark am Naturparkzentrum Gymnicher Mühle im Winter geschlossen hat, bietet die alte Wassermühle trotzdem viel Anlass für einen Ausflug. Das Erftmuseum hat für Sie in den Wintermonaten samstags, sonntags und auch in den Weihnachtsferien von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Bitte beachten Sie, dass das Museum an Heiligabend, am 1. und 2. Weihnachtstag sowie an Silvester und Neujahr geschlossen bleibt.

Hier geht es zu den Öffnungszeiten des Naturparkzentrums Gymnicher Mühle.


Naturparkzentrum Himmeroder Hof: 

Auch zwischen den Feiertagen ist das Naturparkzentrum "Himmeroder Hof" in Rheinbach für Sie geöffnet. Besichtigen Sie die interaktive Dauerausstellung mit Naturparkquiz und leihen Sie sich die Naturpark-Entdecker-Westen aus und wandern Sie auf der Rheinbacher-Waldrunde oder der Tomburg-Runde durch den Rheinbacher Wald. Bitte beachten Sie, dass das Naturparkzentrum an Heiligabend, am 1. und 2. Weihnachtstag sowie an Silvester und Neujahr geschlossen bleibt.

Hier geht es zu den Öffnungszeiten des Naturparkzentrums Himmeroder Hof.

Weitere Infos zu den Entdecker-Westen gibt es hier.

 

Naturpark auf Facebook

Wo steht das Naturpark Infomobil? Wann ist das Blütenfest? Was ist am Wochenende im Naturpark los? Neben dem Newsletter informieren wir auch auf unserer Facebookseite regelmäßig über Ausflugstipps und Termine im Naturpark.

 

Hier geht es zu unserer Facebookseite! Folgen Sie uns!

 
 
 

 

 

 
 

 

 

 

 

 

 
 

 

 

 
 
 
 
Zweckverband Naturpark Rheinland

Lindenstr. 20 (Löhrerhof)
50354 Hürth

Tel.: +49 (0)2233 7100777

https://www.naturpark-rheinland.de/
Newsletter abbestellen