Gefüllte Zucchini mit Couscous und Currysauce

So wie wir im Rheinland Kartoffeln lieben, spielt in der nordafrikanischen Küche Couscous eine bedeutende Rolle. Die winzigen Kügelchen bestehen meist aus getrocknetem Weizengrießbrei. Je nach Zubereitung wird Couscous über Wasserdampf gegart oder nur in Flüssigkeit eingeweicht.

© Ulla Scholz

Zutaten

Für 4 Personen

  • 4 mittelgroße Zucchini (ca. 800 g)
  • 150 g Instant-Couscous
  • 1 Bund frische Minze
  • 2 Paprika (rot und grün)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 70 g Rosinen
  • 100 g Walnüsse oder Mandelkerne
  • 150 g Joghurt 10% Fett
  • Olivenöl zum Braten
  • 2 EL Curry
  • 1 EL Cumin
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Die Zucchini waschen und halbieren. Dann mit einem Löffel das Innere herauskratzen und in eine Schüssel geben. Die Zucchinihälften in eine passende geölte Auflaufform legen. Das Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen und mit Öl beträufeln. In den vorgeheizten Backofen stellen und abdecken. Bei 180 Grad - ca. 45 Min. - garen. In der Zwischenzeit heißes Wasser kochen und aus der Hälfte der Minze einen starken Pfefferminztee zubereiten. Die beiden Paprikaschoten in kleine Würfel schneiden. Den Couscous mit etwas heißem Tee übergießen und quellen lassen. Damit die Rosinen später schön saftig schmecken, werden sie kurz in etwas Pfefferminztee eingeweicht. Für die Sauce das Innere des Zucchinigemüses grob hacken. Eine Zwiebel schälen, würfeln und in Olivenöl anschwitzen. Curry und Cumin zugeben, umrühren und leicht anrösten. Mit den Zucchinistücken auffüllen und noch einmal rühren. Mit Salz, Pfeffer und abgeriebener Zitronenschale würzen und mit einem Schuss Pfefferminztee ablöschen. Alles - ca. 5 Min. - köcheln lassen, dann fein pürieren. Die Sauce durch ein Sieb streichen. Kurz vor dem Servieren mit 2-3 EL Joghurt oder Sauerrahm vollenden. Für die Couscous-Füllung die Nüsse in Olivenöl anrösten. Die Paprikakonfetti und die Rosinen untermischen. Alles mit dem eingeweichten Couscous vermengen und erhitzen. Mit Salz, Pfeffer und gehackter Minze würzen.

Anrichten

Die ausgehöhlten Zucchini aus dem Backofen nehmen und auf vier Tellern verteilen. Die einzelnen Hälften mit Couscous füllen und mit einem Klecks Joghurt versehen. Oben ein Minz-Bouquet hineinstecken. Die Currysauce kurz wieder erhitzen und seitlich angießen

Info

Bei der Zubereitung von Couscous darauf achten, dass man nicht zu viel heißes Wasser oder Pfefferminztee zugießt. Ansonsten wird er weich und zu matschig. Lieber später etwas Flüssigkeit nachgeben. Bevor der Couscous weiterverarbeitet wird, die Masse mehrmals mit der Gabel auflockern. Sollte noch Füllung übrig bleiben, kann sie als Taboulé-Salat mit Tomatenstückchen, Petersilie und frischer Minze vermischt werden.

© Ulla Scholz