Hummus - Kichererbsenpüree

Es muss nicht immer Wurst und Käse sein. Auch vegetarische Pasten schmecken gut und sind nahrhaft. Hummus heißt eine orientalische Kichererbsencreme, die in Nordafrika mit Fladenbrot zusammen zu allen Gelegenheiten gegessen wird.

© Ulla Scholz

Zutaten

Kichererbsen (für 4 - 6 Personen)

  • 250 g getrocknete Kichererbsen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Thymianzweige
  • 1 Karotte
  • 1 Stück Knollensellerie
  • Stückchen Lauch
  • Salz

Kichererbsen-Creme

  • 3 EL Mandel- oder Sesammus
  • 1 EL Kreuzkümmel
  • 3 Knoblauchzehen
  • ½ Zitrone
  • 100 ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Außerdem

  • Chiliflocken
  • Blattpetersilie

Zubereitung

Die Kichererbsen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Wer Hülsenfrüchte nicht verträgt, schüttet das Einweichwasser vor dem Kochen weg. Dann mit frischem Wasser auffüllen, salzen und mit Lorbeerblatt, geschälter, halbierter Zwiebel und Knoblauchzehen sowie Thymianzweigen - circa 60 Minuten - köcheln lassen. Grauer Schaum, der sich anfänglich an der Oberfläche bildet, mit einem großen Löffel abschöpfen. Sind die Kichererbsen gar, werden sie in einem Sieb abschüttet. Etwas Kochwasser auffangen und alles zunächst abkühlen lassen. Die Lorbeerblätter und die harten Kräuterstiele entfernen. Knoblauch schälen und grob hacken. Die Kichererbsen mit dem gekochten Gemüse in ein hohes Gefäß geben. Die halbe Olivenölmenge, etwas Zitronensaft, Knoblauch, Mandelmuss und etwas Kochwasser untermischen. Dann alles zu einer glatten Creme pürieren. Nun mit Zitronenschale, Salz und Pfeffer würzen. Wer mag, kann auch 2-3 Esslöffel Kichererbsen zurückbehalten. Damit kann man später die Creme verzieren.

Anrichten

Die Paste in eine Schüssel füllen und mit gekochten Kichererbsen, gehackter Petersilie und Olivenöl dekorieren.

Info

Wer keine Sesampaste mag, kann die Kichererbsen-Creme auch mit weißem Mandelmus mischen. Es gibt im Grunde kein Originalrezept für Hummus. Je nach Region und Familie fällt Hummus immer wieder etwas anders aus. Es existiert einen Küchenirrtum, der in Deutschland hartnäckig von Rezept zu Rezept weitergegeben wird. Viele glauben, dass Salz am Kochwasser getrocknete Hülsenfrüchte nicht weich werden lässt. Das ist falsch. Einfach einmal ausprobieren! Dann sieht man, dass es nicht stimmt. Durch das gesalzene Kochwasser schmecken die Hülsenfrüchte viel aromatischer. Sie sollten nur lange genug einweichen und dem Kochwasser darf man keinen Essig zufügen.

© Ulla Scholz