Naturpark Rheinland bleibt Regionalzentrum Bildung für nachhaltige Entwicklung

Der Naturpark Rheinland wird auch in der neuen Förderphase als „Regionalzentrum Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) im Landesnetzwerk NRW“ mit rund 87.000 € durch das Land NRW gefördert.

Der Naturpark Rheinland wird auch in der neuen Förderphase als „Regionalzentrum Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) im Landesnetzwerk NRW“ mit rund 87.000 € durch das Land NRW gefördert.
Landrat Frank Rock, der Verbandsvorsteher des Naturpark Rheinlands freut sich, dass es damit seit 2017 durchgängig gelungen ist, die Unterstützung des Umweltministeriums zu erhalten: „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) soll allen Menschen ermöglichen, sich die notwendigen Kenntnisse, Fähigkeiten, Werte und Verhaltensweisen anzueignen, um zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen. BNE ist daher auch in unserer Region ein wichtiger Beitrag, um den Strukturwandel im rheinischen Revier erfolgreich zu gestalten.“
Mit dem Geld können für ein weiteres Jahr rund 1,5 Stellen geschaffen werden, die am Naturparkzentrum Gymnicher Mühle ihren Sitz haben. Dadurch kann der Naturpark den Schulen und Kindergärten 150 kostenfreie pädagogische Kurse anbieten. Diese finden, unter Beachtung der aktuellen Corona Maßnahmen, die zuvor mit Gesundheits- und Ordnungsamt abgestimmt sind, an einem der 4 Naturparkzentren statt. Sie können aber zum Teil auch digital angeboten werden. Außerdem stehen kostenfreie Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerakademien, Ferienfreizeiten und Netzwerkarbeit auf dem Programm.
Der Naturpark ist als Regionalzentrum zuständig für die Kreise Rhein-Erft, Rhein-Sieg und Euskirchen. Insgesamt werden in ganz NRW nur 25 Regionalzentren durch das Land gefördert. Die Förderung ist Teil der 2016 vom Land verabschiedeten Landesstrategie „Bildung für nachhaltige Entwicklung – Zukunft Lernen NRW“, die wiederum auf das BNE Weltaktionsprogramm der UNESCO aufbaut. Bewerben können sich BNE zertifizierte „regional bedeutsame Umweltbildungseinrichtungen“. Der Naturpark Rheinland ist der Einzige der 12 Naturparks in NRW, der bislang in diesem Kontext erfolgreich war. Die gesamten Aktivitäten des Naturpark Rheinland in Bezug auf BNE sind auch in einer neuen kostenfreien Broschüre zusammengefasst, die ab sofort im Onlineshop des Naturparks unter www.naturpark-rheinland.de bestellt werden kann.

(v.l.n.r.) Frank Scheer, stellv. Geschäftsführer Naturpark Rheinland; Caroline Weitzel, Bürgermeisterin Stadt Erftstadt, Dr. Katherina Wiemann, BNE Regionalzentrum; Frank Rock, Landrat Rhein-Erft-Kreis und verbandsvorsteher Naturpark Rheinland; Dr. Bernd Bucher, Vorstand Erftverband